Kontakt   |   Sitemap   |   Impressum   |   
Suchen        {SEARCH_TITLE}


Kontakt

Schwerpunktpraxis Bonn
Europaring 42
53123 Bonn-Duisdorf
(Medinghoven)
Tel. 02 28 - 64 45 46
Schwerpunktpraxis Euskirchen
Gottfried-Disse-Str. 42
53879 Euskirchen
Tel. 0 22 51 - 12 87 00
Schwerpunktpraxis Rheinbach
Keramikerstr. 61
53359 Rheinbach
(im Ärztehaus Rheinbach)
Tel. 0 22 26 - 90 90 97 5
Schwerpunktpraxis Wesseling
Bonner Str. 84
50389 Wesseling
(Dreifaltigkeits-Krankenhaus Wesseling)
Tel. 0 22 36 - 77 44 44
Prof. Dr. med. H.-R. Bruch,
M.Sc., Ph.D.
Dr. med. D. Linck
Dr. med. D. Buschmann
Dr. med. Folke Lohse
info@bonner-onkologen.de

Prof. Dr. med. Bruch, M.Sc., Ph.D.

Prof. Dr. med. Bruch

 

 

Curriculum vitae
Prof. Dr. med.
Harald-Robert Bruch,
M.Sc., Ph.D.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Geboren am 7. Mai 1964 in Siegburg, römisch-katholisch, verheiratet (Anna Elisabeth Bruch), 2 Söhne.
  • Abitur am Anno-Gymnasium in Siegburg.
  • Wehrdienst in Heide/Holstein und Bonn BMVg.
  • Studium der Human-Medizin in Bonn.
  • Promotion bei Herrn Prof. Dr. H.-U. Schweikert, Medizinische Universitäts-Poliklinik Bonn, Abt. Endokrinologie: „Androstendionmetabolismus in kultivierten menschlichen Knochenzellen“.
  • Fachärztlich-internistische Weiterbildung im Krankenhaus Siegburg (Prof. Dr. A. Löffler und Prof. Dr. R. Müller, Gastroenterologie/Hepatologie sowie Prof. Dr. E. Grube, Kardiologie, Angiologie, Pulmologie, Intensiv-und Notfallmedizin) sowie in der fachärztlich-nephrologischen Gemeinschaftspraxis mit Hämodialysezentrum L. Michalowitz, Dr. R. Herrmann und Dr. W. Nöthen.
  • Gebietsbezeichnung „Innere Medizin“ 1997. 6 Jahre Notarzt im Rettungsdienst des Rhein-Sieg-Kreises.
  • Gastroenterologische Weiterbildung im Krankenhaus Siegburg (Prof. Dr. R. Müller) mit Schwerpunkt in der Diagnostik und Therapie von Lebererkrankungen und Krebserkrankungen (in Kooperation mit Prof. Dr. N. Niederle/Leverkusen). Schwerpunktbezeichnung „Gastroenterologie“ 1998. DGVS-Zertifikate "Hepatologie" 2009 und "Onkologische Gastroenterologie" 2013.
  • Europäischer Gastroenterologe und Hepatologe (Fellow of the European Board of Gastroenterology and Hepatology) 2010.
  • Hämatologisch-Onkologische Weiterbildung in den Universitätskliniken Aachen (Prof. Dr. R. Osieka) und Bochum (Prof. Dr. K. Bremer) mit Schwerpunkt in der Diagnostik und Therapie von Blut- und Krebserkrankungen. Schwerpunktbezeichnung „Hämatologie und Internistische Onkologie“ 2000 und Medikamentöse Tumortherapie 2006. Seit 2001 Onkologisch-verantwortlicher Arzt.
  • Fortbildung in Transfusionsmedizin und Hospitation beim DRK-Blutspendedienst West, Institut Hagen, und seit 2001 "Transfusionsverantwortlicher" Arzt.
  • Weiterbildung in der Speziellen Schmerztherapie, u.a. im Schmerztherapiezentrum Bad Mergentheim (Dr.Boss/Dr.Krumbeck), und Erhalt der Zusatzbezeichnung "Spezielle Schmerztherapie" im Mai 2004.
  • Palliativmedizinische Weiterbildung in den Unikliniken Aachen (Prof. Dr. L. Radbruch) und Bochum (Prof. Dr. K. Bremer) und Anerkennung der Zusatz-Weiterbildung "Palliativmedizin" im Mai 2006 und Zulassung als Qualifizierter Palliativarzt im Juli 2007.
  • Fortbildung im Qualitätsmanagement und seit März 2006 "Qualitätsbeauftragter Hämotherapie".
  • Weiterbildung in der Erkennung und Behandlung von Gerinnungsstörungen und Anerkennung der Zusatzweiterbildung "Hämostaseologie" im Oktober 2006.
  • Weiterbildung in der Diagnostik und Therapie von Infektions-Krankheiten und Erhalt der Zusatzbezeichnung "Infektiologie" im März 2007 und  Absolvierung des Curriculums „Reisemedizinische Gesundheitsberatung“ im März 2010. 2013-2015 Rotary International, Distrikt 1810, Polio-Beauftragter. 2016 Auszeichnung mit dem Regional Service Award for a Polio-Free world.
  • Qualitätsgesicherte Fortbildung (Prof. Dr. Chr. Löser, Kassel) nach dem Curriculum der Bundesärztekammer und Erhalt des Ärztekammer-Zertifikates Ernährungsmedizin im Dezember.
  • 2007 sowie des Zertifikates "Ernährungsmediziner (DGEM)" durch die Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin im Februar 2008.
  • Strukturierte curriculäre Fortbildung Medizinische Begutachtung bei der Deutschen Rentenversicherung in Münster (Frau Dr. Gebauer)und Erhalt des Ärztekammer-Zertifikates Medizinische Begutachtung nach den Empfehlungen der Bundesärztekammer im April 2008.
  • Im Juni 2008 wurde Herr Prof. Dr. Bruch zum Fachsachverständigen bei der Gutachterkommission für ärztliche Behandlungsfehler bei der Ärztekammer Nordrhein ernannt. Postgraduierte Qualifizierung in Köln (Leitung Dr. F. Schröter, Kassel) als „Medizinischer Sachverständiger cpu“ der GenRe Business School in Kooperation mit der Universität Köln und der Ärztekammer Nordrhein im März 2010. Re-Zertifizierung als "Medizinischer Sachverständiger cpu" in Köln 2013 und in Dresden (EIPOS, TU Dresden) 2017.
  • 2007-2010 Studium der Gesundheitsökonomie für Mediziner an der Riedlingen University mit erfolgreichem Abschluß als Betriebswirt (SRH/HB).
  • Zertifizierung der Europäischen Gesellschaft für Medizinische Onkologie 2001.
  • Seit 21.4.2011 Befugnis zur Weiterbildung für Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie sowie Medikamentöse Tumortherapie.
  • Seit 07.01.2005 Mitglied des Prüfungsausschusses im Gebiet Innere Medizin und im Schwerpunkt Hämatologie und Internistische Onkologie der Ärztekammer Nordrhein.
  • Wissenschaftliche Veröffentlichungen und Vorträge seit 1990 zu Themen der Endokrinologie, Hepatologie und Onkologie und Zertifikat zum Nachweis der Prüferqualifikation gemäß GCP-V § 7(3) und 8(5) am 12.4.2010, sowie Clinical Investigator am 12.6.2012 mit erfolgreicher Rezertifizierung 2013.
  • Seit Sommersemester 2007
    Professor an der Medizinischen
    Fakultät der Universität von Sevilla
    in Spanien mit dem Lehrauftrag
    "Fortschritte in der Medizin".

  • Seit Sommersemester 2009
    Gastprofessor an der Medizinischen
    Fakultät der Universität zu Pécs
    (Fünfkirchen) in Ungarn, mit
    Lehrauftrag für "Innere Medizin"
    im deutsch- und englischsprachigen Studiengang.
  • Universität Pécs: Zuerkennung des Doctor of Philosophy/Ph.D. am 01.12.2011, Ernennung zum Titularuniversitätsprofessor (Címzetes egyetemi tanár) am 12.6.2013, Habilitation zum Thema "Cancer information by physicians in Western versus Eastern Europe" mit Zuerkennung des doctor habilitatus (Dr. habil.) und Verleihung der Lehrberechtigung (Venia legendi) am 16.11.2015.
  • 2012 ESO/EMSO Master Class, Ermatingen. 2010-2012 Masterstudium Advanced Oncology, Universität Ulm, mit Abschluß "Master of Science".
  • Siegel der Uni UlmSeit 07.05.2014
    Lehrauftrag im Masterstudium
    Advanced Oncology
    der Universität Ulm.
  • Seit 1.7.2015 Zweitmeinungs-Experte für "Gastroenterologie und Onkologie" bei Medexo.


Mitglied der:

  • Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO),
     
  • Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS),
     
  • Europäischen Gesellschaft für Medizinische Onkologie (ESMO),
     
  • Europäischen Gesellschaft für Hämatologie (EHA),
     
  • Europäischen Gesellschaft zum Studium der Leber (EASL),
     
  • Amerikanischen Gesellschaft für Klinische Onkologie (ASCO),
     
  • Amerikanischen Gesellschaft für Hämatologie (ASH),
     
  • Amerikanische Gesellschaft für das Studium der Leber (AASLD),
     
  • Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem
    (Deutsche Statthalterei),
     
  • Rotary International (RC Bornheim).